DIE WIRKUNG VON CBD

CBD gehört zur Gruppe der Cannabinoide.

 

Der menschliche Körper ist in der Lage, bestimmte Cannabinoide selbst zu produzieren.

Alle Cannabinoide, einschliesslich CBD, können aufgrund ihrer Wirkung auf natürliche Weise mit bestimmten Cannabinoid-Rezeptoren im Körper verbunden werden.

DIE WIRKUNG VON CBD

Wie wirkt das CBD auf den menschlichen Körper

CBD gehört zur Gruppe der Cannabinoide. Diese natürlichen Stoffe aus der Hanfpflanze wirken auf das körpereigene Cannabinoid-System und interagieren mit sogenannten CB1- und CB2-Rezeptoren. Mit diesen Rezeptoren kann der Körper seine eigenen Cannabinoide herstellen, sogenannte «Endocannabinoide». Während in fast allen unseren Organen Rezeptoren vorhanden sind, findet man in unserem Gehirn besonders viele CB1-Rezeptoren. Die dortigen Rezeptoren regulieren vor allem die Reizübertragung und Muskelkontraktion.

Der menschliche Körper ist in der Lage, bestimmte Cannabinoide selbst zu produzieren. Darüber hinaus verfügt der menschliche Körper über zwei Rezeptoren, die mit Cannabinoiden interagieren. CB1-Rezeptoren im Gehirn sind für die Verarbeitung von Koordination, Bewegung, Schmerz, Stimmung, Denken, Appetit und Gedächtnis verantwortlich. THC verbindet sich direkt mit diesen Rezeptoren. Auf der anderen Seite sind CB2-Rezeptoren im Immunsystem häufiger. Sie beeinflussen Entzündungen und Schmerzen. Alle Cannabinoide, einschliesslich CBD, können aufgrund ihrer Wirkung auf natürliche Weise mit bestimmten Cannabinoid-Rezeptoren im Körper verbunden werden.

Im Laufe der Jahre haben Cannabis-Züchter ihre Cannabis-Pflanzen selektiv kultiviert, um einen hohen THC-Gehalt zu erreichen und verschiedene Sorten zu erschaffen. Reguläre (legale) Cannabis-Züchter hingegen haben ihre Pflanzen nicht verändert, sondern weiterhin Tausende von Produkten hergestellt, die aus Industriehanf gewonnen und täglich verwendet werden. Aus diesen Cannabis-Pflanzen werden wiederum legale Cannabinoide gewonnen, die in der EU einen maximalen THC-Gehalt von 0,2 % bis 1 % (je nach Land) aufweisen dürfen. Daher kann CBD niemals als Marihuana klassifiziert werden.

de_DE